BioSkop unterstützen! Kontakt Über uns

Bild: Gregor Bornes

Gregor Bornes

Patientenberater, Köln

»Ich finde BioSkop unverzichtbar, weil hier über Jahrzehnte unabhängig, kompetent und hartnäckig Themen bearbeitet und beobachtet werden, die im medialen Mainstream immer nur saisonal und dann meist sehr flach thematisiert werden.«

Unterstützen auch Sie BioSkop > BITTE JETZT!




> BIOSKOP ist 18!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

hätten Sie's gewusst: Die Zeitschrift BIOSKOP ist mit diesem Heft (Dezember 2015) volljährig geworden – binnen 18 Jahren, seit März 1998, haben wir in 72 Ausgaben über 1.000 Seiten Artikel, Recherchen und Analysen veröffentlicht. Der newsletter Behindertenpolitik kam im Juni 2000 hinzu; er beleuchtet aus Betroffenenperspektive, was die meisten Medien meistens ausblenden.

Der lange Atem beider Publikationen basiert auch auf Ihrem Interesse und auf Ihrer finanziellen Hilfe! Mit Abonnements und Spenden bewirken Sie aber noch viel mehr, sie ermöglichen ein ganzes Paket: zusätzlich zu den Zeitschriften unabhängige, kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit über unsere Homepage www.bioskop-forum.de – und vor allem: ehrenamtliche, fundierte Einmischung in biopolitische Debatten und Weichenstellungen!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Beispiele stehen auch im neuen Heft, sie reichen von unseren Positionierungen contra Beihilfe zum Suizid bis zur kritischen Beobachtung des Pharmamarketings, inklusive Transparenz-Kalender zu industriegesponserten Ärztefortbildungen auf der BioSkop-Homepage.

Recherchen und Engagement sind nicht umsonst, aber sie beanspruchen reichlich Zeit und Geld – der gemeinnützige Herausgeberverein BioSkop ist also dringend auf weitere Abos und Spenden angewiesen. Unsere Bitte: Empfehlen Sie unsere Arbeit und Zeitschrift weiter! Damit wir noch viele Jahre so weiter machen können.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Klaus-Peter Görlitzer, Erika Feyerabend (für die Redaktion BIOSKOP)


> Jetzt BioSkop fördern!