BioSkop unterstützen! Kontakt Über uns


Nr. 01 (März 1998)

Gleich das GANZE Heft > lesen

Das Wichtigste im Überblick

BIOSKOP-Schwerpunkt

Euthanasie international

Der Vorstand der Bundesärztekammer will in diesem Jahr eine neue Richtlinie zur “Sterbebegleitung” beschließen. Der vorliegende Entwurf erlaubt, was kein deutsches Gesetz vorsieht: den todbringenden Abbruch medizinischer Behandlung bei Menschen, die überhaupt nicht im Sterben liegen. Vieles spricht dafür, daß die Vertreter der deutschen Ärzteschaft Anschluß an die europäischen Euthanasie-Vorreiter-Staaten suchen.

BIOSKOP informiert über die Pläne der Bundesärztekammer. Und BIOSKOP gibt einen Überblick über Euthanasie in eingen Nachbarländern – und stellt das Europäische “Euthanasie-Patent” vor.


Bioethik-Konvention

Die Unterzeichnung droht

Die jahrelange Auseinandersetzung um die Bioethik-Konvention geht in die entscheidende Phase: Eine Gruppe einflußreicher ParlamentarierInnen aus CDU, CSU, FDP und SPD will jetzt die Zeichnung des Europarat-Übereinkommens durchsetzen.

BIOSKOP erläutert die Hintergründe des Vorstoßes. Und BIOSKOP zeigt auf, welche Möglichkeiten es gibt, die Zeichnungspläne zu verhindern.


Medizinrecht

Allzweckwaffe »mutmaßlicher Wille«

Ein schillernder Begriff wird immer einflussreicher: der »mutmaßliche Wille«. Ob in Transplantationsgesetz, Betreuungsrecht oder Sterbehilferichtlinie – überall taucht der »mutmaßliche Wille« auf.

BIOSKOP analysiert, wie sich die Bedeutung der »mutmaßlichen Einwilligung« im Medizinrecht schleichend gewandelt hat. Und BIOSKOP warnt: »Diese Entwicklung ist gefährlich.«


Weitere Themen
+ BIOSKOP Leitartikel: Die Sorge um das geklonte Selbst
+ Bioethik-Offensive aus Bonn
+ Patent auf Menschen und Schweine erteilt
+ Singer im Deutschunterricht
+ Vordenker der Organverwertung
+ Essener Narrengericht zum Kölner Behindertenurteil
+ Interessante Veranstaltungen
+ Wunschzettel
+ Jetzt BioSkop unterstützen!